Dok-Film & Gesprächs- Abend

10.01.2018

am Dienstag
30. Januar 2018 um 19.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

D o k u m e n t a r f i l m e   z u m   M a u e r b a u

Kameramänner von 1961

 

Mit den Kamera-Zeitzeugen Herbert Ernst,
Dieter Hoffmann & Georg Pahl

 

 

Sie haben in Berlin (West) die ersten Filmaufnahmen vom Mauerbau gedreht: Herbert Ernst (unser Foto) arbeitete für die Neue Deutsche Wochenschau (NDW) und Dieter Hoffmann für den SFB. Wenige Wochen später, im September 1961, kam Georg Pahl dazu und berichtete während der nächsten 25 Jahre für die NDW.
Die drei Filmkamera-Zeitzeugen sind zu Gast bei einem Gesprächs- und Filmabend im Gemeinderaum der Versöhnungsgemeinde, am Dienstag, dem 30. Januar 2018, um 19.30 Uhr. Gezeigt und aus heutiger Sicht kommentiert werden die ersten Wochenschau-Berichte zum Mauerbau, Fluchtaufnahmen und die Panzerkonfrontation vom 25. bis zum 28. Oktober 1961 am Checkpoint Charlie. Damals schrammte die Welt nur knapp an einem neuen Krieg vorbei.

Auch der Dokumentarfilm „Licht an der Mauer - Weihnachten im zweigeteilten Berlin″, den Herbert Ernst für GTN 1962 drehte, wird erstmalig in Deutschland aufgeführt.

Moderation: Ralf Gründer (Journalist / Autor).